CDU Mühlheim am Main
© CDU Mühlheim am Main 2020 - 2021

Wahlprogramm der CDU

Mühlheim am Main

Programmpunkt: Sicherheit und Sauberkeit
Für die CDU Mühlheim ist ein lebenswertes Mühlheim vor allem auch ein sicheres Mühlheim. Die Nähe unserer Heimatstadt zu den Großstädten der Region ist ein bedeutender Standortvorteil, bringt aber auch die Nähe zu Kriminalität mit sich. In den vergangenen fünf Regierungsjahren haben wir ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Sauberkeit in unserer Stadt gelegt. Die Aufstockung der städtischen Ordnungspolizei um eine weitere Stelle war unser zentrales Anliegen in der vergangenen Legislaturperiode das wir verwirklicht haben. Die Stadt Mühlheim hat sich richtigerweise früh für den Einsatz des freiwilligen Polizeidienstes Bürger in Uniform im wahrsten Sinne des Wortes – entschieden, den wir sukzessive weiter ausbauen werden. Eines unserer vornehmlichen Anliegen ist die Erhöhung der Sicherheit und Sauberkeit in unserem Naherholungsge - biet. Das ganze Gebiet ist ein wunderbarer, friedlicher Ort, an dem wir dem stressigen Alltag entkommen, die Natur genießen und mit der Familie einen Ausflug machen können. Laute Partys junger Erwachsener, lebensgefährliche Sprünge von der Brücke und wildes Campieren, um nur einige Beispiel zu nennen, zerstören nicht nur die Natur, sondern stören auch die Erholung nachhaltig. Wir wollen dieses Übel an der Wurzel packen! Hierzu gehört für uns auch, den Parkplatz zu bewirtschaften. Die allermeisten Mühlheimerinnen und Mühlheimer kommen mit dem Fahr - rad oder zu Fuß in das Gebiet. Mit dem Auto reisen hingegen in der Regel Menschen von weit her an, was alleine ökologisch wenig sinnvoll ist. Der S-Bahn-Halt ist nur wenige Gehminuten entfernt. Außerdem tragen bislang zum größten Teil die Mühlheimer Bürgerinnen und Bürger die Aufwendungen für den Erhalt des Naherholungsgebietes und die Beseitigung der Schäden. Wir wollen die auswärtigen Besucher nachhaltig beteiligen und Partyvolk mit einer Verteuerung des Besuches über Parkgebühren abhalten. Wichtig ist uns aber auch mehr Präsenz der Ordnungskräfte im Naherholungsgebiet. Bislang reicht das Personal nicht aus, um den vollen Samstag oder gar den Sonntag präsent zu sein. Auch deshalb wollen wir die städtische Ordnungspolizei um eine weitere Person aufstocken, um mehr Strei - fen im Schichtdienst zu ermöglichen. Wir werden darüber hinaus die Einführung von Stadtteilkümmerern prüfen, die in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen als Ansprechpartner vor Ort unterwegs sind und ein besonderes Auge auf Sicherheit und Sauberkeit haben. Mühlheim ist sicher und soll es nach unserem politischen Willen auch bleiben. Präventionsprogramme sind dafür ein wichtiger Baustein. Aber auch die Videoüberwachung der Bahnhöfe in Mühlheim muss endlich realisiert werden. Mit dem Übergang des Amtes des Ersten Stadtrates zum 1. Januar 2020 an den CDU-Politiker Dr. Alexander Krey hat dieses Projekt nun endlich die Priorität erhalten, die notwendig ist. Wir wollen es nicht hinnehmen, dass sich dort Straftäter ungesehen an ihr Werk machen können. Auch die sehr unbefriedigende Sauberkeit der Unterführungen wollen wir so verbessern. Niemand soll unbeobachtet zu Spraydosen greifen oder andere Verschmutzungen ungesehen vornehmen können. Zu einem funktionierenden Brand- und Katastrophenschutz gehören die Freiwilligen Feuerwehren Mühlheims sowie die anderen Hilfsorganisationen wie DRK und DLRG. Wir sind froh, drei aktive Stadtteilfeuerwehren zu haben, die ehrenamtlich im Einsatz sind. Jugendarbeit und Ausbildung in allen Hilfsorganisationen in Mühlheim sind vorbildlich und werden von uns weiter gefördert. Zeitgemäße Feuerwehrgerätehäuser in allen drei Stadtteilen sind ein zentraler Baustein der Brandbekämpfung in Mühlheim. Wenn es darum geht, die Mühlheimer Wehren adäquat auszustatten, gibt es in der CDU Mühlheim kein Wenn und kein Aber, setzen diese ehrenamtlichen Hilfskräfte doch für unsere Sicherheit oftmals auch ihr Leben aufs Spiel. Deshalb ist es dringend notwendig, nach dem Neubau des Mühlheimer und der grundhaften Sanierung des Lämmerspieler Feuerwehrhauses auch das Dietesheimer Gerätehaus in den Fokus zu rücken. Auch das Dietesheimer Feuerwehrhaus muss grundhaft saniert oder, wenn dies nicht wirtschaftlich ist, neu gebaut werden. Neben der Sicherheit Mühlheims ist auch die Sauberkeit eines der zentralen Anliegen der CDU Mühlheim. Mit dem öffentlichen Bereitstellen von Hundekotbeuteln mit Unterstützung durch Paten haben wir ein funktionierendes Modell für ganz Mühlheim gefunden. Lange war Hundekot auf den Straßen und Plätzen ein großes Problem. Leider gibt es trotz zahlreicher öffentlicher Müllkörbe im Stadtgebiet immer wieder Menschen, die arglos ihren Abfall in der Umwelt entsorgen. Deshalb haben wir die Abfallsatzung erst jüngst verschärft, damit hier ein empfindliches Bußgeld droht. Ein sauberes Stadtbild und Umfeld lädt zum Verweilen ein und hält andere vom Vermüllen der öffentlichen Wege und Plätze ab. Wo Müll bereits liegt wird erfahrungsgemäß weiterer dazu geworfen. Deshalb wollen wir eine schnelle Eingreiftruppe beim Bauhof etablieren, die schnell Müll beseitigen kann. Die Mängelmelderapp soll aktualisiert und noch stärker beworben werden - damit Mühlheim sauber bleibt. Mit der Stärkung der Stadtpolizei werden wir die Verursacher noch besser verfolgen können. Auch die Installation von technischen Überwachungseinrichtungen an markanten Stellen werden wir prüfen.
MÜHL- HEIMAT
© CDU Mühlheim am Main 2020 - 2021
CDU Mühlheim am Main

Wahlprogramm der CDU

Mühlheim am Main

Für die CDU Mühlheim ist ein lebenswer - tes Mühlheim vor allem auch ein sicheres Mühlheim. Die Nähe unserer Heimatstadt zu den Großstädten der Region ist ein bedeutender Standort - vorteil, bringt aber auch die Nähe zu Kriminalität mit sich. In den vergangenen fünf Regierungsjahren haben wir ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Sauber - keit in unserer Stadt gelegt. Die Aufstockung der städti - schen Ordnungspolizei um eine weitere Stelle war unser zentrales Anliegen in der vergangenen Legislaturperiode das wir verwirklicht haben. Die Stadt Mühlheim hat sich richtigerweise früh für den Einsatz des freiwilligen Polizei - dienstes Bürger in Uniform im wahrsten Sinne des Wortes entschieden, den wir sukzessive weiter aus - bauen werden. Eines unserer vornehmlichen Anliegen ist die Erhöhung der Sicherheit und Sauberkeit in unserem Naherholungs - gebiet. Das ganze Gebiet ist ein wunderbarer, friedlicher Ort, an dem wir dem stressigen Alltag entkommen, die Natur genießen und mit der Familie einen Ausflug machen können. Laute Partys junger Erwachsener, lebensgefährliche Sprünge von der Brücke und wildes Campieren, um nur einige Beispiel zu nennen, zerstören nicht nur die Natur, sondern stören auch die Erholung nachhaltig. Wir wollen dieses Übel an der Wurzel packen! Hierzu gehört für uns auch, den Parkplatz zu bewirtschaf - ten. Die allermeisten Mühlheimerinnen und Mühlheimer kommen mit dem Fahrrad oder zu Fuß in das Gebiet. Mit dem Auto reisen hingegen in der Regel Menschen von weit her an, was alleine ökologisch wenig sinnvoll ist. Der S-Bahn-Halt ist nur wenige Gehminuten entfernt. Außer - dem tragen bislang zum größten Teil die Mühlheimer Bürgerinnen und Bürger die Aufwendungen für den Erhalt des Naherholungsgebietes und die Beseitigung der Schäden. Wir wollen die auswärtigen Besucher nachhaltig beteiligen und Partyvolk mit einer Verteuerung des Besu - ches über Parkgebühren abhalten. Wichtig ist uns aber auch mehr Präsenz der Ordnungskräfte im Naherho - lungsgebiet. Bislang reicht das Personal nicht aus, um den vollen Samstag oder gar den Sonntag präsent zu sein. Auch deshalb wollen wir die städtische Ordnungs - polizei um eine weitere Person aufstocken, um mehr Streifen im Schichtdienst zu ermöglichen. Wir werden darüber hinaus die Einführung von Stadtteilkümmerern prüfen, die in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen als Ansprechpartner vor Ort unterwegs sind und ein beson - deres Auge auf Sicherheit und Sauberkeit haben. Mühlheim ist sicher und soll es nach unserem politischen Willen auch bleiben. Präventionsprogramme sind dafür ein wichtiger Baustein. Aber auch die Videoüberwachung der Bahnhöfe in Mühlheim muss endlich realisiert werden. Mit dem Übergang des Amtes des Ersten Stadtrates zum 1. Januar 2020 an den CDU-Politiker Dr. Alexander Krey hat dieses Projekt nun endlich die Priorität erhalten, die notwendig ist. Wir wollen es nicht hinnehmen, dass sich dort Straftäter ungesehen an ihr Werk machen können. Auch die sehr unbefriedigende Sauberkeit der Unterführungen wollen wir so verbessern. Niemand soll unbeobachtet zu Spraydosen greifen oder andere Verschmutzungen ungesehen vornehmen können. Zu einem funktionierenden Brand- und Katastrophen - schutz gehören die Freiwilligen Feuerwehren Mühlheims sowie die anderen Hilfsorganisationen wie DRK und DLRG. Wir sind froh, drei aktive Stadtteilfeuerwehren zu haben, die ehrenamtlich im Einsatz sind. Jugendarbeit und Ausbildung in allen Hilfsorganisationen in Mühlheim sind vorbildlich und werden von uns weiter gefördert. Zeitgemäße Feuerwehrgerätehäuser in allen drei Stadt - teilen sind ein zentraler Baustein der Brandbekämpfung in Mühlheim. Wenn es darum geht, die Mühlheimer Weh - ren adäquat auszustatten, gibt es in der CDU Mühlheim kein Wenn und kein Aber, setzen diese ehrenamtlichen Hilfskräfte doch für unsere Sicherheit oftmals auch ihr Leben aufs Spiel. Deshalb ist es dringend notwendig, nach dem Neubau des Mühlheimer und der grundhaften Sanierung des Lämmerspieler Feuerwehrhauses auch das Dietesheimer Gerätehaus in den Fokus zu rücken. Auch das Dietesheimer Feuerwehrhaus muss grundhaft saniert oder, wenn dies nicht wirtschaftlich ist, neu gebaut werden. Neben der Sicherheit Mühlheims ist auch die Sauberkeit eines der zentralen Anliegen der CDU Mühlheim. Mit dem öffentlichen Bereitstellen von Hundekotbeuteln mit Unterstützung durch Paten haben wir ein funktio - nierendes Modell für ganz Mühlheim gefunden. Lange war Hundekot auf den Straßen und Plätzen ein großes Problem. Leider gibt es trotz zahlreicher öffentlicher Müllkörbe im Stadtgebiet immer wieder Menschen, die arglos ihren Abfall in der Umwelt entsorgen. Deshalb haben wir die Abfallsatzung erst jüngst verschärft, damit hier ein emp - findliches Bußgeld droht. Ein sauberes Stadtbild und Umfeld lädt zum Verweilen ein und hält andere vom Vermüllen der öffentlichen Wege und Plätze ab. Wo Müll bereits liegt wird erfah - rungsgemäß weiterer dazu geworfen. Deshalb wollen wir eine schnelle Eingreiftruppe beim Bauhof etablieren, die schnell Müll beseitigen kann. Die Mängelmelderapp soll aktualisiert und noch stärker beworben werden - damit Mühlheim sauber bleibt. Mit der Stärkung der Stadtpoli - zei werden wir die Verursacher noch besser verfolgen können. Auch die Installation von technischen Überwa - chungseinrichtungen an markanten Stellen werden wir prüfen.
Programmpunkt: Sicherheit und Sauberkeit
MÜHL- HEIMAT
CDU Mühlheim am Main
© CDU Mühlheim am Main 2020 - 2021

Wahlprogramm der CDU

Mühlheim am Main

Programmpunkt: Sicherheit und Sauberkeit
Für die CDU Mühlheim ist ein lebenswertes Mühlheim vor allem auch ein sicheres Mühlheim. Die Nähe unserer Heimatstadt zu den Großstädten der Region ist ein bedeutender Standortvorteil, bringt aber auch die Nähe zu Kriminalität mit sich. In den vergangenen fünf Regierungsjahren haben wir ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Sauberkeit in unserer Stadt gelegt. Die Aufstockung der städtischen Ordnungspolizei um eine weitere Stelle war unser zentrales Anliegen in der vergangenen Legislaturperiode das wir verwirklicht haben. Die Stadt Mühlheim hat sich richtigerweise früh für den Einsatz des freiwilligen Polizeidienstes Bürger in Uniform im wahrsten Sinne des Wortes entschieden, den wir sukzessive weiter ausbauen werden. Eines unserer vornehmlichen Anliegen ist die Erhöhung der Sicherheit und Sau - berkeit in unserem Naherholungsgebiet. Das ganze Gebiet ist ein wunderbarer, friedlicher Ort, an dem wir dem stressigen Alltag entkommen, die Natur genie - ßen und mit der Familie einen Ausflug machen können. Laute Partys junger Erwachsener, lebensgefährliche Sprünge von der Brücke und wildes Campieren, um nur einige Beispiel zu nennen, zerstören nicht nur die Natur, sondern stören auch die Erholung nachhaltig. Wir wollen dieses Übel an der Wurzel packen! Hierzu gehört für uns auch, den Parkplatz zu bewirtschaften. Die allermeisten Mühlheimerinnen und Mühlheimer kommen mit dem Fahrrad oder zu Fuß in das Gebiet. Mit dem Auto reisen hingegen in der Regel Menschen von weit her an, was alleine ökologisch wenig sinnvoll ist. Der S-Bahn-Halt ist nur wenige Gehminuten entfernt. Außerdem tragen bislang zum größten Teil die Mühlhei - mer Bürgerinnen und Bürger die Aufwendungen für den Erhalt des Naherho - lungsgebietes und die Beseitigung der Schäden. Wir wollen die auswärtigen Besucher nachhaltig beteiligen und Partyvolk mit einer Verteuerung des Besu - ches über Parkgebühren abhalten. Wichtig ist uns aber auch mehr Präsenz der Ordnungskräfte im Naherholungsgebiet. Bislang reicht das Personal nicht aus, um den vollen Samstag oder gar den Sonntag präsent zu sein. Auch deshalb wollen wir die städtische Ordnungspolizei um eine weitere Person aufstocken, um mehr Streifen im Schichtdienst zu ermöglichen. Wir werden darüber hinaus die Einführung von Stadtteilkümmerern prüfen, die in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen als Ansprechpartner vor Ort unterwegs sind und ein besonderes Auge auf Sicherheit und Sauberkeit haben. Mühlheim ist sicher und soll es nach unserem politischen Willen auch bleiben. Präventionsprogramme sind dafür ein wichtiger Baustein. Aber auch die Videoüberwachung der Bahnhöfe in Mühlheim muss endlich realisiert werden. Mit dem Übergang des Amtes des Ersten Stadtrates zum 1. Januar 2020 an den CDU-Politiker Dr. Alexander Krey hat dieses Projekt nun endlich die Priorität erhalten, die notwendig ist. Wir wollen es nicht hinnehmen, dass sich dort Straftäter ungesehen an ihr Werk machen können. Auch die sehr unbefriedigende Sauberkeit der Unterführungen wollen wir so verbessern. Niemand soll unbeobachtet zu Spraydosen greifen oder andere Verschmutzungen ungesehen vornehmen können. Zu einem funktionierenden Brand- und Katastrophenschutz gehören die Freiwilligen Feuerwehren Mühlheims sowie die anderen Hilfsorganisationen wie DRK und DLRG. Wir sind froh, drei aktive Stadtteilfeuerwehren zu haben, die ehrenamtlich im Einsatz sind. Jugendarbeit und Ausbildung in allen Hilfsorganisationen in Mühlheim sind vorbildlich und werden von uns weiter gefördert. Zeitgemäße Feuerwehrgerätehäuser in allen drei Stadtteilen sind ein zentraler Baustein der Brandbekämpfung in Mühlheim. Wenn es darum geht, die Mühlheimer Wehren adäquat auszustatten, gibt es in der CDU Mühlheim kein Wenn und kein Aber, setzen diese ehrenamtlichen Hilfskräfte doch für unsere Sicherheit oftmals auch ihr Leben aufs Spiel. Deshalb ist es dringend notwendig, nach dem Neubau des Mühlheimer und der grundhaften Sanierung des Lämmerspieler Feuerwehrhauses auch das Dietesheimer Gerätehaus in den Fokus zu rücken. Auch das Dietesheimer Feuerwehrhaus muss grundhaft saniert oder, wenn dies nicht wirtschaftlich ist, neu gebaut werden. Neben der Sicherheit Mühlheims ist auch die Sauberkeit eines der zentralen Anliegen der CDU Mühlheim. Mit dem öffentlichen Bereitstellen von Hundekotbeuteln mit Unterstützung durch Paten haben wir ein funktionierendes Modell für ganz Mühlheim gefunden. Lange war Hundekot auf den Straßen und Plätzen ein großes Problem. Leider gibt es trotz zahlreicher öffentlicher Müllkörbe im Stadtgebiet immer wieder Menschen, die arglos ihren Abfall in der Umwelt entsorgen. Deshalb haben wir die Abfallsatzung erst jüngst verschärft, damit hier ein empfindliches Bußgeld droht. Ein sauberes Stadtbild und Umfeld lädt zum Verweilen ein und hält andere vom Vermüllen der öffentlichen Wege und Plätze ab. Wo Müll bereits liegt wird erfahrungsgemäß weiterer dazu geworfen. Deshalb wollen wir eine schnelle Eingreiftruppe beim Bauhof etablieren, die schnell Müll beseitigen kann. Die Mängelmelderapp soll aktualisiert und noch stärker beworben werden - damit Mühlheim sauber bleibt. Mit der Stärkung der Stadtpolizei werden wir die Verursacher noch besser verfolgen können. Auch die Installation von technischen Überwachungseinrichtungen an markanten Stellen werden wir prüfen.
MÜHL- HEIMAT