Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Presse

Starke Zukunft, starke Stadt, starke Politik!

Mühlheim steht vor einer Premiere: SPD und CDU schließen sich zu einer Koalition zusammen! Nachdem alle Varianten der Sondierungsgespräche zwischen den einzelnen Parteien gelaufen sind, haben die beiden großen Volksparteien heute einen Koalitionsvertrag unterzeichnet.

 

„Unsere beiden Parteiprogramme haben inhaltlich einen sehr hohen Deckungsgrad“, wie die beiden Parteivorsitzenden Thomas Schmidt (SPD) und Stephan Fuchs (CDU) zusammen feststellen. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gehören unter anderem der weitere Ausbau von Betreuungsplätzen, die zügige Umsetzung der Sanierung der städtischen Friedhöfe sowie die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus. „Die neue Partnerschaft bietet die besten Chancen für eine gerechte und starke Stadtentwicklung“, sind sich die Parteivorsitzenden einig. In den nächsten Wochen nehmen die Koalitionäre die Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung auf. Hierfür wollen sie am morgigen Donnerstag die ersten Weichen stellen. Zudem werden die Fraktionen gemeinsame Strukturen für die fünfjährige Zusammenarbeit schaffen.

 

„Wir schauen ab heute gemeinsam nach vorne und lassen die Vergangenheit ruhen. Damit ergibt sich für den Umgang untereinander und letztlich auch für Mühlheim eine hervorragende Möglichkeit, gute Entscheidungen auf solider Basis zu treffen“; erklärten die beiden Fraktionsvorsitzenden Rosemarie Palm (SPD) und Marius Schwabe (CDU). „Diese Ziele der Koalitionsvereinbarung wollen wir gemeinsam erreichen; dies ist uns wichtig. Wir wollen Mühlheim stark für die Zukunft machen. Unsere Stadt ist geprägt von einem funktionierenden Miteinander und so soll es bleiben“, sind sich die Chefs der Fraktionen einig.

 

 

 

Hier finden Sie die Koaltionsvereinbarung als PDF! <Zum Download bitte hier klicken>