Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Presse

Kompetent und hoch motiviert

Mit einem breit aufgestellten Team geht die Mühlheimer CDU in den Endspurt der Kommunalwahl. Die Kommunalwahlliste, die im vergangenen Herbst bereits mit großer Zustimmung verabschiedet wurde, ist ausgewogen und vereint jung und alt, langjährige erfahrene Mitglieder wie junge Nachwuchskräfte, erläutert der Vorsitzende von Fraktion und Stadtverband, der 32 jährige Jurist Marius Schwabe. Er führt mit Bürgermeister Bernd Müller die CDU-Liste an. Neben den Stadträten Wilfried Bodensohn, Petra Schneider und Dieter Dickmann, stehen auch die Erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende Erika Sickenberger und der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Dieter Krey auf den vorderen Plätzen. „Alexander Krey, Dietmar Krist und Christine Schneider konnten zudem in der auslaufenden Legislaturperiode viel Erfahrung in führenden Funktionen sammeln“, erklärt Schwabe. „Wir haben uns das hohe Ziel gesteckt, wieder stärkste Fraktion zu werden und möchten dies auch erreichen.“


„Es ist sehr begrüßenswert, dass die Junge Union in der CDU-Liste so stark vertreten ist und so Einfluss auf die Politik in Mühlheim hat. Dies ist besonders wichtig bei Themen, welche die jungen Bürgerinnen und Bürger der Stadt betreffen“, so der JU-Stadtverbandsvorsitzende Thorsten Gretzki. Neben ihm und Alexander Krey kandidieren noch Christoph Bausewein, Florian Born, Thomas Klug sowie Laurent Hoff und Pia Müller auf dem Ticket der Nachwuchsorganisation.

„Wir haben die richtigen Kandidaten für das Stadtparlament vorschlagen, denn sie sind kompetent und hochmotiviert“, ist Schwabe überzeugt. Unter ihnen finden sich auch der VVM-Vorsitzende Michael Rupp, die LOV-Vorstandsmitglieder Peter Helmle und Matthias Schmidt, sowie die in Mühlheimer Kirchengemeinden engagierten Hanny Ruhr, Dr. Manfred Sondergeld und Alfons Ott.


Daniela Gramlich, Frank Hennig und Peter Kilian kandidieren ebenfalls erneut für die CDU wie Stephan Fuchs, der bereits in der vorletzten Legislaturperiode dem Stadtpalament angehört hatte. Petra Müller bringt ebenfalls kommunalpolitische Erfahrung mit. Sie engagiert sich besonders in Vorständen von Schulfördervereinen.