Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Presse

Frischer Wind für Kommunalwahl – Mühlheimer CDU präsentiert Kandidaten

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Mühlheim verabschiedeten die Mitglieder die Liste für die nächste Kommunalwahl am 6. März 2016. Spitzenkandidat ist der 37jährige CDU-Fraktionsvorsitzende Marius Schwabe. Der dreifache Familienvater ist bereits seit 2001 ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig und kann auf entsprechende Erfahrung zurückgreifen.

 

Auf Platz zwei der Liste folgt der wiedergewählte Parteivorsitzende Stephan Fuchs, der bereits früher einmal dem Parlament angehörte. Fuchs ist im Mühlheimer Vereinsleben über die Kickers Viktoria Mühlheim bekannt. Platz drei belegt die ehrenamtliche Stadträtin Erika Sickenberger gefolgt von Petra Müller, die in dieser Legislatur zum ersten Mal als Nachrückerin ins Parlament kam.

 

"Es freut mich, dass es uns ohne Probleme gelungen ist, ein Drittel der Liste mit Frauen zu besetzen. Zudem haben wir einen hervorragenden Mix aus neuen und erfahrenen Kräften begeistern können", erklärt Parteivorsitzender Stephan Fuchs. Alle Stadtteile seien repräsentiert und auch die Altersspanne von 18 bis 90 stehe für alle Generationen. Durch die Kandidatur von Schülern, Studenten, Erziehern, Handwerkern bis hin zum promovierten Rechtsanwalt und vom Singlehaushalt bis zur Großfamilie sei auch die gesellschaftliche Vielfalt in den Reihen der Union abgebildet.

 

Auf den weiteren Plätzen folgen Stadtrat Wilfried Bodensohn aus Lämmerspiel und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Alexander Krey. Auf den Plätzen sieben bis zehn folgen der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Dieter Krey, Stadtrat Dieter Dickmann, Dr. Manfred Sondergeld und Richard Meinel. Auch zahlreiche neue und junge Kräfte finden sich erstmals auf der Liste: Nico Rackensperger (15), Pia Layer (16 ), Harald Kaiser (17), Martin Jahn (18), Ilona Goldmann (19), Jürgen Flohr (20), Julian Primer (21), Mathias Illmann (23), Yvonne Kaiser (25), Hans-Georg Maas (26), Bernd Foerster (28), Anastasia Löffler (29) lauten die neuen Namen unter den Top 30.

 

Insgesamt konnte die Partei 53 Personen für eine Unterstützung begeistern, wobei nur 45 auf dem Stimmzettel Platz finden werden. "Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser umfangreichen Liste ein hervorragendes Angebot für die Mühlheimerinnen und Mühlheimer parat haben. Unser Ziel ist es, die amtierende Koalition aus SPD und Grünen abzulösen, die Mühlheim in den vergangenen fünf Jahren nicht voran gebracht hat. Das vorhandene Geld werde für überflüssige Projekte wie den gescheiterten Bürgerhaushalt, teure Gutachten und verlorene Gerichtsprozesse rausgeschmissen. Trotz Rekordsteuereinnahmen in den vergangenen Jahren und zahlreicher Steuer- und Gebührenerhöhungen habe die Stadt noch nie auf einem so hohen Schuldenberg gesessen", erklärt Spitzenkandidat und Fraktionschef Marius Schwabe.

 

"SPD und Grüne stehen für eine erfolglose Zukunft unserer Stadt. Diese Koalition steht in Mühlheim für irritierende Personalpolitik, Ausgrenzung und fehlendem Verantwortungs-bewusstsein - diese Punkte hätten zahlreiche Kandidaten auf die CDU-Liste gebracht. Wir können es besser und arbeiten gemeinsam für unsere Heimatstadt", sagt Fuchs. Das Parteibuch spiele dabei keine Rolle, daher seien auch einige Kandidaten auf der Liste, die kein Parteibuch hätten. Die Mühlheimer CDU steht für Sicherheit, Erfahrung und Tatkraft. Das Wahlprogramm der CDU wird am 15. Januar verabschiedet.